Bericht Jahreshauptversammlung 2017

60 Jahre in der Langhecker Feuerwehr

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Langhecker Feuerwehr konnte der Vorsitzende Ulrich Bokler wieder zahlreiche Mitglieder/ Innen begrüßen. Er blickte auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück, bei dem den ehrenamtlich tätigen Einsatzkräften wieder einiges abverlangt wurde.

Das Unwetter in der Nacht zum 25. Juni forderte die gesamte Einsatzabteilung. Während dem ganztägigen Einsatz in Villmar und Weyer wurden die Langhecker Helfer eingesetzt um betroffene Häuser und Straßen von den Schlammfluten zu befreien.

Erfreulich dagegen war das große Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Aumenau, welches organisiert und durchgeführt wurde von den Feuerwehren des Marktflecken Villmar. Es galt, über 1000 Teilnehmer fünf Tage zu versorgen und zu unterhalten. Eine gigantische Herausforderung. Die Villmarer Feuerwehren erhielten hierfür ein dickes Lob des Landkreises. Ulrich Bokler gab dieses Lob gerne weiter und bedankte sich nochmals bei allen Helfern aus Langhecke, den befreundeten Vereinen sowie bei den Sponsoren.

In seiner Ansprache bekundete Bürgermeister Lenz, wie professionell der Unwettereinsatz abgearbeitet wurde und erwähnte auch das gelungene Zeltlager. Diese beiden Ereignisse stärkten noch mehr die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehren des Marktflecken Villmar.

In Abwesenheit wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Heinrich Rudershausen sowie Adrian Zsebe geehrt. Werner Wagner und Josef Hundler empfingen für ihre 60 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Langhecke jeweils eine Urkunde sowie eine Flasche Rotwein.

Unter dem damaligen Wehrführer Hans Scheib nahmen die beiden Kameraden unter anderem auch an den Kreiswettkämpfen der Feuerwehren teil, bei denen die Langhecker immer erfolgreich abschnitten. Im Laufe des Abends erzählten sie viele lustige Anekdoten zu Besuchen damaliger Feuerwehrfeste und äußerten sich positiv überrascht, wie sich diese kleine Feuerwehr bis heute weiterentwickelt hat.

 

Das Bild zeigt von links: Bürgermeister Lenz, Werner Wagner, Josef Hundler, Ulrich Bokler

Einladung zur alljährlichen Jahreshauptversammlung

Der Freiwillige Feuerwehr Langhecke e.V. lädt alle Mitglieder zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ein. Diese findet am Freitag, den 10. März 2016 ab 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus statt. Die Tagesordnung und weitere Informationen können in der offiziellen Einladung eingesehen werden.

 

 

Verein kauft neue Helmlampen!

Unser Feuerwehrverein hat für unsere Atemschutzgeräteträger neue Helmlampen angeschafft. Die alten Lampen waren nun 8 Jahre alt und wurden aufgrund der schlechteren Lichtausbeute gegen neue Modelle ausgetauscht. Gerade im Innenangriff bedeutet jedes bisschen mehr Licht, auch ein bisschen mehr an Sicherheit.

Da die alten Helmlampen noch funktionsfähig sind, wurden diese an Kameraden ohne Atemschutzlehrgang weitergegeben. Somit verfügt fast jede Einsatzkraft der Feuerwehr Langhecke über eine Helmlampe.

 

Bericht Abschlussübung 2016

Am Abend des vergangenen Freitags fand die Abschluss Übung der Feuerwehr Langhecke statt.
Die angenommene Lage war folgende: Ein PKW ist mit einem LKW kollidiert, worauf dieser anfing zu brennen.Der Angriffstrupp musste unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgehen, während die anderen Mitglieder sich um die insgesamt 6 Verletzten kümmerten und die Einsatzstelle ausleuchteten. Die Verletzten wurden durch Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr dargestellt.

Im Anschluss gab es im Gerätehaus noch Essen und Getränke für alle Beteiligten und unsere Gäste.

Wir möchten uns für die rege Beteiligung an der Abschlussübung und dem anschließenden gemütlichen Zusammensitzen, bei allen Anwesenden bedanken.